Unternehmensgrundsätze

In allen Teilen der Welt sind wir mit den Kulturen und Märkten eng verbunden. Unabhängig von Ländern und Grenzen haben wir verbindliche Prinzipien und Grundsätze. Sie sind weltweit Maßstab und Richtlinie für unser Handeln.

Verhalten

Unsere Geschäftstätigkeit ist geprägt von Ehrlichkeit, Integrität und Offenheit sowie der Achtung vor den Rechten und Interessen unserer Mitarbeiter.

In gleichem Maße respektieren wir die legitimen Interessen Dritter, zu denen wir Beziehungen unterhalten.

Gesetzestreue

Die Unternehmen der Unilever-Gruppe und unsere Mitarbeiter sind verpflichtet, alle Gesetze und sonstigen Vorschriften der Länder, in denen sie tätig sind, einzuhalten.

Mitarbeiter

Unilever verpflichtet sich, die Verschiedenartigkeit und Vielfalt der Mitarbeiter zu beachten und tritt für eine Arbeitsumgebung ein, die von gegenseitigem Vertrauen und Respekt gekennzeichnet ist und in der sich alle für den Erfolg und den guten Ruf des Unternehmens verantwortlich fühlen.

Wir lassen uns bei der Einstellung, Beschäftigung und Beförderung von Mitarbeitern ausschließlich von deren Qualifikation und Eignung für die vorgesehene Tätigkeit leiten.

Wir sorgen dafür, dass die Arbeitsbedingungen im Unternehmen für alle Mitarbeiter sicher sind und ihre Gesundheit nicht gefährden.Wir lehnen jegliche Form von Zwangs- oder Kinderarbeit ab.

Wir verpflichten uns, die individuellen Kenntnisse und Fähigkeiten der Mitarbeiter zu fördern und weiterzuentwickeln.

Wir respektieren die Würde des Einzelnen und das Koalitionsrecht der Mitarbeiter.

Wir fördern die Kommunikation mit und unter den Mitarbeitern durch unternehmensinterne Informationen und Mitwirkungsrechte.

Verbraucher

Unilever bietet hochwertige Markenprodukte und Leistungen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis an, die bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sicher sind. Produkte und Leistungen werden vollständig und richtig gekennzeichnet, beworben und kommuniziert.

Aktionäre

Unilever verfolgt seine Geschäftstätigkeit im Einklang mit international anerkannten Standards für die Leitung und Überwachung von Unternehmen (Corporate Governance). Die Aktionäre erhalten rechtzeitig und regelmäßig zuverlässige Informationen über Aktivitäten, Struktur, Finanzsituation und Geschäftsergebnisse des Unternehmens.

Geschäftspartner

Unilever ist bestrebt, die Beziehungen zu seinen Lieferanten, Kunden und Geschäftspartnern für beide Seiten so nutzbringend wie möglich zu gestalten.

Im Geschäftsverkehr erwarten wir, dass unsere Partner nach Leitlinien handeln, die mit unseren Unternehmensgrundsätzen in Einklang stehen.

Rolle in der Gesellschaft

Unilever ist bestrebt, als verlässlicher und anerkannter Teil der Gesellschaft seine soziale Verantwortung in den nationalen und lokalen Gemeinwesen, in denen Unilever tätig ist, wahrzunehmen.

Auftreten in der Öffentlichkeit

Die Unternehmen der Unilever-Gruppe werden darin bestärkt, ihre legitimen geschäftlichen Interessen zu vertreten.

Die Unternehmen der Unilever-Gruppe können in Fragen, die ihre legitimen Interessen berühren, durch die direkte Zusammenarbeit mit staatlichen Stellen und Organisationen oder indirekt über Wirtschaftsverbände ihre Erfahrungen in die Entwicklung gesetzlicher Vorschriften einbringen.

Unilever unterstützt keine politischen Parteien und finanziert keine diesen nahe stehenden Organisationen und Gruppen.

Umwelt

Unilever strebt eine ständige Verbesserung der Umweltverträglichkeit seiner Produkte und Produktionsprozesse an, verbunden mit dem langfristigen Ziel einer nachhaltigen Geschäftsentwicklung.

Unilever arbeitet mit anderen Unternehmen und Organisationen zusammen, um den schonenden Umgang mit der Natur zu fördern, das Umweltbewusstsein zu schärfen und bewährte Umweltschutzmaßnahmen weiter zu vermitteln.

Innovation

Bei der wissenschaftlichen Arbeit zur Entwicklung neuer Produkte respektieren wir die Bedenken der Verbraucher und der Gesellschaft. Wir arbeiten ausschließlich nach wissenschaftlich anerkannten Verfahren und legen strengste Maßstäbe bei der Produktsicherheit an.

Wettbewerb

Unilever setzt sich für einen intensiven und fairen Wettbewerb ein und unterstützt die Entwicklung entsprechender Wettbewerbsregeln. Die Unternehmen der Unilever-Gruppe und ihre Mitarbeiter halten sich an die Grundsätze eines fairen Wettbewerbs und alle einschlägigen Vorschriften.

Geschäftliche Integrität  

Unilever lehnt jede aktive oder passive Bestechung – direkte wie indirekte – oder die Gewährung von unerlaubten Vorteilen bei der Vergabe von Aufträgen ab. Kein Mitarbeiter darf im Zusammenhang mit Geschäftsbeziehungen Geschenke, Zahlungen oder Vergünstigungen, die als Bestechung angesehen werden könnten, gewähren oder annehmen. Jeder Bestechungsversuch muss unmittelbar zurückgewiesen und dem Management mitgeteilt werden.

Die Geschäftsbücher und Belege von Unilever müssen alle Geschäftsvorfälle ordnungsgemäß wiedergeben. Es dürfen keine geheimen Bücher, Bestände oder Kassen eingerichtet oder geführt werden.

Interessenkonflikte

Unilever erwartet von seinen Mitarbeitern, dass sie außerhalb des Unternehmens auf Aktivitäten und wirtschaftliche Engagements verzichten, mit denen sie in Konflikt zu ihren Verpflichtungen gegenüber dem Unternehmen geraten könnten. Mitarbeiter von Unilever dürfen ihre Position im Unternehmen nicht dazu missbrauchen, sich oder anderen unzulässige wirtschaftliche Vorteile zu verschaffen.

Einhaltung und Überwachung der Unternehmensgrundsätze – Meldung von Verstößen

Die Einhaltung dieser Grundsätze ist wesentlich für den Erfolg unseres Unternehmens. Die Geschäftsführung von Unilever stellt sicher, dass sie im ganzen Unternehmen angewendet werden.

Der Group Chief Executive ist für die Implementierung dieser Grundsätze verantwortlich und wird dabei vom Corporate Code Committee unterstützt, dem der Chief Legal Officer vorsitzt. Mitglieder des Commitees sind der Group Secretary, der Chief Auditor, der SVP HR und der SVP Communications.Secretary des Committees ist der Global Code Officer. Das Committee informiert das Corporate Responsibility und Reputation Comittee und das Audit Committee vierteljährlich.Dem Unilever Executive wird halbjährlich, dem Board jährlich ein Bericht vorgelegt.

Für die Überwachung ist das Management in den Regionen, Kategorien, Funktionen und den operativen Einheiten (Unternehmen) zuständig. Es sorgt dafür, dass die Grundsätze von den Mitarbeitern umgesetzt werden und unterstützt dies ggf. durch detailliertere Richtlinien, die auf die örtlichen Erfordernisse zugeschnitten sind. Es wird hierbei von Regional Code Committees unterstützt, bestehend aus dem Regional General Counsel sowie Repräsentanten aus allen relevanten Funktionen und Kategorien.

Die Einhaltung der Unternehmensgrundsätze wird jährlich von der Unilever Geschäftsführung überprüft. Sie wird dabei vom Corporate Responsibility und Reputation Committee sowie bei finanziellen und buchhalterischen Fällen vom Audit Committee unterstützt.

Verstöße gegen die Unternehmensgrundsätze sind gemäß dem vom General Counsel festgelegten Verfahren zu melden. Die Geschäftsführung von Unilever wird das Management nicht kritisieren, wenn durch die Einhaltung dieser Grundsätze sowie anderer verpflichtender Regelungen und Anweisungen von Unilever an seine Mitarbeiter Aufträge verloren gehen sollten oder Geschäftsmöglichkeiten nicht wahrgenommen werden können.

Die Geschäftsführung von Unilever erwartet, dass jeder Mitarbeiter sie oder das Management vor Ort über einen Verstoß oder einen vermuteten Verstoß gegen diese Unternehmensgrundsätze in Kenntnis setzt.

Es ist sichergestellt, dass Mitarbeiter solche Meldungen vertraulich machen können und dass ihnen dadurch keinerlei Nachteile entstehen.